Institut für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie Frankfurt am Main
Abteilung für Transplantationsimmunologie und Immungenetik

Akkreditierung
Zertifiziert nach ISO EN DIN 9001 und ISO EN DIN 13485 und akkreditiert nach ISO EN DIN 15189 beim Deutschen Akkreditierungsrat (DAR). Akkreditierung der transplantationsimmunologischen Laboratorien durch die European Federation for Immunogenetics (EFI), Knochenmarkspenderdatei der ARGE-KMSB sowie der Knochenmarkspendersucheinheit durch das Zentrale Knochenmarkspenderregister Deutschland (ZKRD).

Aufgaben und Ziele:

  • Transplantationsimmunologische Beratung bei
    • Blutstammzell- / Knochenmarktransplantationen für Familienspender oder unverwandte Fremdspender
    • Organtransplantation mit Spendern aus dem Familienkreis
    • Organtransplantationen in Zusammenarbeit mit Eurotransplant (ET) und der Deutschen Stiftung für Organtransplantation (DSO)
  • Regionallabor der Deutschen Stiftung für Organtransplantation (DSO) für den Bereich Deutschland-Mitte (Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland)
    • 24-stündiger Ärztlicher Bereitschaftsdienst mit Durchführung der Blutgruppendiagnostik, Infektionsdiagnostik, Gewebetypisierung (HLA) und Verträglichkeitsuntersuchung (Crossmatch)
    • Serumprobenverwaltung und Serumprobenversand innerhalb Eurotransplant für Patienten auf der Transplantationswarteliste
  • Interdisziplinäre transplantationsimmunologische Beratung von Patienten auf der Organtransplantationswarteliste
  • Zentrale Verwaltung der Serum-Rückstellproben von Organspendern für die Deutschen Stiftung für Organtransplantation (DSO)
  • Sucheinheit des Zentralen Knochenmarkspenderregisters Deutschland (ZKRD)
    • Beratung und Durchführung von Suchen nach gewebeverträglichen Blutstammzell- oder Knochenmarkspendern in nationalen und internationalen Registern (Fremdspendersuchen)
  • Blutstammzell- und Knochenmarkspenderdatei der ARGE-KMSB
    (mit mehr als 55.000 registrierten freiwilligen Spendern)
    • Organisation und Beratung bei der Durchführung von Knochenmarkspenderaktionen
    • Beratung von Blutstammzell-/Knochenmarkspendern
    • Entnahme und Herstellung von peripheren Blutstammzellpräparaten (PBSC) oder Knochenmarkpräparaten 2 einschließlich Spenderuntersuchung
      • Immungenetische Beratung bei
        • Autoimmunerkrankungen
        • Infektionserkrankungen
        • Schwangerschaften

      Abstammungsgenetische Begutachtungen

      • Vaterschaftstest (für Privatpersonen und Gerichte)
      • Genetischer Fingerabdruck

      Routinediagnostik

      • Nachweis von zytotoxischen HLA-Antikörpern und HLA-Antikörperdifferenzierung (LCT)
      • Nachweis und Differenzierung von HLA-Klasse I und -Klasse II Antikörpern mittels löslichen HLA-Antigenen (ELISA)
      • Erweiterte HLA-Antikörperdifferenzierung mittels Single-Antigen-Test (Luminex)
      • Bestimmung des HLA-Klasse I und –Klasse II Antikörpertiters
      • Lymphozytäre Kreuzprobe (Crossmatch) aus peripherem Blut oder Lymphknoten/Milz-Gewebe einschließlich getrennten T- / B- Zell-Crossmatch
      • Nachweis von thrombozytären Allo- und Autoantikörpern 2
      • Nachweis von granulozytären Allo- und Autoantikörpern 2
      • Serologische HLA-Klasse I Bestimmung
      • Molekularbiologische HLA-Klasse I und –Klasse II Bestimmung (niedrigauflösend)
      • Molekularbiologische HLA-Klasse I und – Klasse II Bestimmung (hochauflösend)
      • Sequenzierung von Merkmalen des HLA-Systems
      • Bestimmung von HFE-Genvarianten (Hämochromatose-Test)
      • Bestimmung der inhibitorischen und aktivierenden NK-Zellrezeptoren (KIR / KAR-Genotypisierung)
      • Aktivierung von natürlichen Killerzellen (NKp30, NKp44, NKp46)
      • Immunstatus (CD3, CD4, CD8, CD56, gemischte Lymphozytenkultur und weitere)
      • Funktionelle Untersuchungen der Zellaktivität in der Schwangerschaft
      • Chimärismusuntersuchungen (z.B. nach Blutstammzell- oder Knochenmarktransplantationen)

      Organtransplantationsimmunologische Notfalldiagnostik (im 24 Std-Bereitschaftsdienst)

      • Bestimmung der HLA-Merkmale
        (HLA-A,-B,-C,-DRB1,-DQB1,-DRB5(DR51),-DRB3 (DR52),-DRB4 (DR53))
      • Lymphozytäre Kreuzprobe (Crossmatch) aus peripherem Blut oder Lymphknoten/Milz-Gewebe, einschließlich getrennten T- / B- Zell-Crossmatch
      • ABO und Rhesus Blutgruppenbestimmung einschließlich Nachweis und Differenzierung von Blutgruppen-Antikörpern
      • Erythrozytäre Kreuzprobe
      • Virusserologische Untersuchungen – HIV1/2, Hepatitis-B,-C und HIV Serologie

      1 in Kooperation mit der Medizinischen Klinik III – Hämatologie-Onkologie (Universitätsklinikum Frankfurt)
      2 Untersuchungen werden in Kooperation mit dem DRK-Institut Mannheim durchgeführt

      Arbeitsgruppe: Transplantation und Autoimmunität
      Die Forschungsschwerpunkte der Arbeitsgruppe liegen in dem Bereich der er Blutstammzelltransplantation und Autoimmunerkrankungen. Wesentliche Teilaspekte sind die Untersuchung von immungenetischen Markern bei Patienten mit Autoimunerkrankungen, der Einfluß von Mikrochimärismus nach allogener Blutstammzelltransplantation, sowie die funktionelle Bedeutung von Natürlichen Killer (NK)-Zellen bei allo/autologen Immunreaktionen. Studien an Patienten mit malignen hämatopoetischen Erkrankungen und Patienten mit rheumatoider Arthritis, Psoriasis Arthritis, Diabetes Mellitus, Morbus Basedow, Morbus Addison wurden in zahlreichen Kooperationsprojekten mit klinischen Abteilungen innerhalb des Klinikums durchgeführt. Ziel dieser Arbeiten ist die Etablierung von diagnostischen und therapeutischen Verfahren in der Behandlung dieser Patientengruppen.

Prof. Dr. med. Christian Seidl Leiter Transplantationsimmunologie und Immungenetik:
Prof. Dr. med. Christian Seidl
Tel.: Tel.: 069 / 6782-232
Fax.: 069-6782-254
E-Mail:

Probeneingang/Befundauskunft:
Tel.: 069-6782-218
Fax.: 069-6782-291

Ärztlicher Bereitschaftsdienst (Transplantation)
Tel.: 069-6782-173

Blutstammzellspendersucheinheit:
Tel.: 069-6782-218
Fax.: 069-6782-217

Deutsche Stammzellspenderdatei Rhein-Main
Informationen zur Registrierung als freiwilliger Knochenmark- und Blutstammzellspender erhalten Sie unter
Tel.: 069-6782-207
Herr Ruben Römer
Info-Hotline-Deutsche Stammzellspenderdatei: 0800 100 40 66 (kostenlos)
www.stammzellspenderdatei.de

Abstammungsgutachten (Vaterschaftstest):
Private und gerichtliche Vaterschaftstests
Informationen erhalten Sie beim DRK-Blutspendedienst unter

www.lfa-frankfurt.de
Tel.: 069-6782-320
(Frau Sherry Pfennig / Frau Knoth)

Transplantationsimmunologisches Labor
Tel.: 069-6782-118