Unser Podcast

500 Milliliter Leben - Der Blutspende Podcast

In unserem Podcast erzählen wir Blutgeschichten und alles rund um die Blutspende. Unsere beiden Moderatorinnen Cornelia Kruse vom Blutspendedienst Nord-Ost und Greta Zicari vom Blutspendedienst Baden-Württemberg/Hessen geben Einblicke hinter die Kulissen der Blutspende. Wir lassen Patienten wie Spender zu Wort kommen, sprechen mit Experten über relevante Themen und informieren unsere Zuhörer detailliert über die Blutspende. Wusstet ihr beispielsweise, dass es nur 500 Milliliter Blut braucht, um bis zu drei Menschenleben zu retten? Warum das so ist, berichten wir in unserem Podcast.

Ruhig Blut - die Blutspende, die sich hören lassen kann

In unserem Podcast erfahrt ihr, was es mit der Blutspende auf sich hat. Warum sie lebenswichtig ist, wann Menschen auf das Blut anderer angewiesen sind und warum. Wusstest ihr beispielsweise, dass es nur 500 Milliliter Blut braucht, um bis zu drei Menschenleben zu retten?

Unsere beiden Moderatorinnen Cornelia Kruse vom DRK-Blutspendedienst Nord-Ost und Greta Zicari vom DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg/Hessen erklären euch die Hintergründe, informieren über die verschiedenen Blutgruppen und begründen, weshalb jeder von uns ein passendes „Match“ braucht.

Episode 1: Unsere neue Kampagne It's a Match

In unserer ersten Folge erfahrt ihr alles über unsere neue Kampagne „It´s a Match“. Sie thematisiert die große Suche nach der idealen Partie, die Leben schenkt und Leben rettet. In dieser Podcast-Folge ergründen die beiden Moderatorinnen im Gespräch mit unserem Gast Thomas, weshalb das so ist. Thomas Mathew, Creative Director bei Scholz & Friends, war maßgeblich an der Idee zur Kampagne „It´s a Match“ beteiligt. Er berichtet darüber, wie das Konzept zur Kampagne entstand, gibt Einblicke in die Agenturarbeit und verrät, weshalb die Arbeit für die DRK-Blutspendedienste eine Herzensangelegenheit für ihn darstellt.

Episode 2: Blutspenden in Zeiten von Corona

Diesmal geht unsere Moderatorin Cornelia Kruse vom DRK-Blutspendedienst Nord-Ost im Gespräch mit der Assistenzärztin Lisa Schubert dem Thema Corona-Impfung auf den Grund. Dabei widmen sich die beiden vielen Fragen, die euch zurzeit bewegen. Warum ging das so schnell mit der Entwicklung der Impfstoffe? Darf ich nach einer Corona-Impfung Blut spenden? Was passiert nach der Impfung in meinem Körper und sind Blutspendetermine zurzeit wirklich sicher? Die beiden beleuchten die Hintergründe zum Thema, informieren über die verschiedenen Impfstoffe und deren Wirkung und begründen, weshalb es auch und vor allem während der Pandemie unbedingt notwendig ist, Blut zu spenden.

Episode 3: Von Mutter zu Mutter – Muttermilch spenden in Hessens Frauenmilchbank

Anlässlich des bevorstehenden Muttertages widmet wir uns in unserer aktuelle Folge unseres Podcast gänzlich Müttern! Genauer: Müttern, die Frühchen auf die Welt gebracht haben und auf die Hilfe anderer Mütter angewiesen sind. Unsere Moderatorin Greta Zicari vom DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg – Hessen wird im Gespräch mit Frau Dr. Veronika Brixner dem Kooperations- und Herzensprojekt Frauenmilchbank Hessen auf den Grund gehen.

Leider ist es nicht jeder Mutter möglich, mit eigener Muttermilch ihr Kind zu stillen. Insbesondere für Frühgeborene kann es überlebenswichtig sein, mit humaner Milch versorgt zu werden, auch wenn die eigene Mutter keine Milch geben kann. Für diese Babys wird Spenderinnenmilch benötigt. Aus diesem Grund nahm die erste Frauenmilchbank Hessens im Juli 2019 ihre Arbeit auf. Wir verraten euch mehr zur Arbeit der Frauenmilchbank, gehen auf die Voraussetzungen der Milchspende ein und erklären den genauen Ablauf.

Außerdem erzählt euch Frau Dr. Veronika Brixner vom DRK-Blutspendedienst in Frankfurt, weshalb sie gerade für dieses Projekt besonders viel Herz in ihr Engagement legt.

Episode 4: „L steht für LAURA und für LIEBE“ – Leben mit Krebs

Am 14. Juni 2021 ist Weltblutspendertag, der Tag an dem nicht nur alle Blutspenderinnen und Blutspender im Fokus stehen, sondern auch Patienten und Patientinnen wie Laura, die auf Blutspenden angewiesen sind. Laura erhielt bereits in jungen Jahren die schwere Diagnose Krebs. Bereits ihre Mutter musste mit der schweren Krankheit kämpfen, doch die junge Frau aus Dresden gibt so schnell nicht auf.

Lauras Geschichte und ihre positive Energie haben uns schwer beeindruckt. In unserem Podcast ließen wir sie deswegen ausführlich zu Wort kommen. Im Gespräch mit unserer Moderatorin Cornelia Kruse vom Blutspendedienst Nord-Ost erzählt Laura, wie sie mit der Diagnose umging, wofür sie das Blut brauchte und was ihr im Leben wichtig ist.

Gerade als ihr Studium beginnen sollte, litt die damals 26-Jährige wiederkehrend unter starken Rückenschmerzen. 2016 folgte dann die Diagnose. Lauras Umgang mit der Krankheit ist vorbildlich, ihr Lebenswille ergreifend. „Ich zeige Euch jetzt, wie man mit Krebs umgehen kann“, sagte sie und motivierte nicht nur uns in unserer Arbeit damit, sondern auch ihr persönliches Umfeld.

Episode 5: „Blutleere Sommer – Warum uns das alle angeht!

In unserer neuen Podcast-Folge dreht sich alles um die aktuell kritische Versorgungslage mit Blutpräparaten: Die sommerliche Blutknappheit bringt uns ins Schwitzen. Durch saisonale Schwankungen kommt es zwar immer wieder zu Engpässen, doch in diesem Jahr ist die Lage besonders schwierig. Nach einer langen Pause, in der Menschen aufgrund der Corona-Regularien zu Hause bleiben mussten, zieht es die Spenderinnen und Spender nach draußen. Schwimmbäder, Eisdielen und Cafés freuen sich über die wiederkehrenden Besucher, auch erste Reisen sind möglich. Natürlich finden wir die schrittweise wiederkehrende Normalität des Lebens auch wunderbar, gleichzeitig macht uns aber die geringe Spendebereitschaft ernsthafte Sorgen.
Jeden kann es jederzeit treffen: Unfälle, schwere Krankheiten wie Krebs oder Komplikationen bei Geburten machen niemals Ferien!

In dieser Podcast-Folge erklären wir euch, weshalb es wichtig ist, trotz Sommertemperaturen und Ferienlaune Blut zu spenden. Wie es zu Engpässen kommen kann, warum die Patientenversorgung mit Blutpräparaten sich diesen Sommer besonders kritisch entwickelt und wieso Blut nicht lange gelagert werden kann. Zu diesem Thema haben wir eine junge Spenderin zu Gast, die mit gutem Beispiel vorangeht: Jolie Reimer. Im Gespräch mit unserer Moderatorin Greta Zicari vom Blutspendedienst Baden-Württemberg Hessen erfahrt ihr, weshalb sie auch oder gerade in den Sommermonaten ihr Blut für Menschen in Not spendet, wie sie auf Blutspenden aufmerksam wurde und was sie motiviert, regelmäßig Menschenleben zu retten. Außerdem erfahrt ihr, dass Jolie demnächst für die DRK-Blutspendedienste Nord-Ost und Baden-Württemberg Hessen vor der Kamera stehen wird, was dahintersteckt und weshalb sie vor Menschen wie Laura, deren Geschichte ihr in der letzten Podcast-Folge hören konnten, größten Respekt hat.

Episode 6: Ehrenamtliches Engagement – Ein Amt für alle Fälle!

Es ist uns eine Ehre! In unserer neuen Podcast-Folge dreht sich alles um das Ehrenamt. Ohne die Unterstützung unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter wäre unsere Arbeit nicht möglich. Die jüngste Naturkatastrophe hat das einmal mehr bewiesen. Wir alle erinnern uns noch gut an die verheerende Flutkatastrophe in Deutschland, bei der sehr viele Menschen alles verloren haben. Nach dem verheerenden Hochwasser war die Infrastruktur dermaßen geschädigt, dass in den betroffenen Gebieten auf absehbare Zeit keine Blutspendetermine durchgeführt werden konnten. Doch die Solidarität der Menschen war groß! Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer leisten eine wichtige Arbeit bei der Planung, Organisation und Durchführung der örtlichen Blutspendetermine. Über 200.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer unterstützen die Blutspendedienste des DRK bei der Durchführung von Blutspendeterminen in Deutschland.

Bei der Flutkatastrophe spielte das Ehrenamt eine weitere unverzichtbare Rolle. Eine große Hilfe für die Menschen vor Ort waren die über 3.500 DRK-Helfer*innen, die im Dauereinsatz in den Hochwassergebieten die Ärmel hochkrempelten. In unserer neuen Podcast-Folge haben wir die DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt zu Gast, die uns Einblicke hinter die Kulissen der ehrenamtlichen Arbeit, insbesondere die Flutkatastrophe betreffend geben wird.

Die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Gerda Hasselfeldt, hat bei einem Besuch im Katastrophengebiet im Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz eine erste Bilanz der dortigen Hilfsaktionen gezogen. Sie sagte: „Das Ausmaß der Zerstörung ist auch eine Woche nach der Unwetterkatastrophe immer noch schockierend. Tausende Menschen haben alles verloren. Aber es gibt auch eine Welle der Solidarität. Die Hilfsbereitschaft und der Einsatz der vielen Helferinnen und Helfer vor Ort ist mehr als beeindruckend. Auch die Spendenbereitschaft der Bevölkerung ist außerordentlich hoch und hält auch weiter an. Das zeigt, dass das Schicksal der betroffenen Menschen niemandem egal ist“.

Außerdem erfahrt ihr, unter welchen Druck die vielen Helfer und Helferinnen standen, was sie erlebten, wie es ihnen vor Ort erging und wie die Arbeit des DRK in den betroffenen Gebieten weitergeführt werden wird.

Episode 7: Tomek erzählt: 30 Blutkonserven retteten sein Leben

Gast in unserer aktuellen Podcast-Folge ist Thomas „Tomek“ Kaczmarek. Der junge Grafiker und DJ aus Berlin erhielt bei einer Not-OP am Herzen 30 Blutkonserven sowie Plasma und Thrombozyten, Tomek überlebte – dank der uneigennützigen Hilfe von engagierten BlutspenderInnen.

Patienten wie Tomek überleben nur, wenn stets Blutpräparate zur Verfügung stehen. Rund 15.000 Blutspenden sind täglich in Deutschland für die lebenswichtige Blutversorgung der Patienten nötig. An 365 Tagen rund um die Uhr müssen genügend Blutpräparate zur Verfügung stehen, um Menschenleben zu retten, wie das von Tomek.

Tomek möchte aufgrund seiner eigenen Erfahrung Menschen Mut machen, eine Blutspende zu leisten: „Leute, ich kann mich nur bei allen bedanken, die Blut spenden und die Blut gespendet hatten, als ich es brauchte. Jeden Tag geht es Patienten auf den Intensivstationen wie mir. Sie kämpfen um ihr Leben, und die Lebensretter waren schon da. Nämlich Menschen, die kurz zuvor eine Blutspende geleistet hatten. Dafür bin ich so dankbar!

Weshalb Tomek auf das Blut anderer angewiesen, wie es ihm dabei ging, wie es ihm heute geht und wie sein Schicksal seine persönliche Sicht auf die Blutspende verändert hat, erzählt er uns im Gespräch mit unserer Moderatorin Greta Kovačević.

Episode 8: 94,3 rs2 - Morgenmoderatorin Gerlinde Jänicke über das Blutspenden

In unserer neuen Podcast-Folge dreht sich alles um essenzielle Bedeutung der Blutspende. Jeden kann es jederzeit treffen: Unfälle, schwere Krankheiten wie Krebs oder Komplikationen bei Geburten passieren jeden Tag! Deshalb werden in Deutschland täglich rund 15.000 Blutspenden benötigt, um den Bedarf zu decken. Die DRK-Blutspendedienste sorgen für eine sichere und gesicherte Versorgung mit Blut sowie Blutpräparaten rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Blutspender sind ganz besondere Menschen, denn sie übernehmen mit ihrer kleinen guten Tat gesellschaftliches Engagement und damit Verantwortung. Ihnen gilt unser ganz besonderer Dank – Tag für Tag. Eine der wohl bekanntesten Lebensretterinnen ist die Radiomoderatorin Gerlinde Jänicke. Sie unterstützt die DRK-Blutspendedienste nicht nur mit ihren regelmäßigen Blutspenden, sondern macht auch aktiv auf das wichtige Thema aufmerksam. „Wenn du Blut spendest beim Deutschen Roten Kreuz, kannst du dir zu hundert Prozent sicher sein, es kommt da an, wo es dringend gebraucht wird. Ich bin immer bereit, Menschen in einer gesundheitlichen Notlage zu helfen. Für mich ist es nur eine halbe Stunde meiner Zeit, für einen anderen Menschen kann es die Entscheidung zwischen Leben und Tod bedeuten. Es ist eine kleine gute Tat, die einen großen Unterschied mache kann – ich tu`s immer wieder gerne!“, ließ sie uns wissen.

Im Gespräch mit unserer Moderatorin Cornelia Kruse vom DRK-Blutspendedienst Nord-Ost verrät sie außerdem, wie sie zur Blutspende kam, weshalb das Thema ihr am Herzen liegt und warum es noch viel mehr Blutspende-HeldInnen in Deutschland braucht.

Feedback?

Ihr wollt uns Feedback, Kritik, Themenvorschläge oder Lob aussprechen?

Schreibt uns eine Mail!

Mehr Geschichten findet ihr auch in unserem Blutspende-Magazin, wo wir Euch bewegende Geschichten unserer Spender und Blutspende-Empfänger erzählen.